Dienstag, 23. Oktober 2012

Die Übergröße. Oder: Ich bin aber gar nicht mollig!

Schon mal „Mode große Oberweite“ gegoogelt? Mit großer Wahrscheinlichkeit schon, denn sonst wärt ihr wohl nicht hier und würdet euch für den wunderbar weiblich Blog interessieren :-)  

Aber habt ihr euch mal aufmerksam die Google-Anzeigen zu „Mode große Oberweite“ angeschaut?
  • Designermode für Mollige I simplybe.de
    Junge Mode in Größen von 42 bis 60.


  • Große Mode I ullapopken.de
    Frische Trends in großen Größen.


  • Mode für Dickliche I navabi.de
    Chice Damenkleidung versandkostenfrei bestellen.  

  • Mode Große Größe I meyer-mode.dePerfekte Passform bis Größe 66!


  • Mode Große  - günstig I neckermann.de/Mode-XXLAttraktive Mode in großen Größen.


  • Klingel Maxi-Mode I klingel.deDamen- & Herrenmode in xxl




„Mode für Dickliche“ hat mich ja noch echt amüsiert (wer hat das denn getextet???), aber der Rest ist doch zum Verzweifeln, oder? Da draußen scheint noch (fast) keiner bemerkt zu haben,  dass eine große Oberweite auch bei Kleidergrößen unter 66 vorkommt! Und ich habe in meiner Liste außer maximila nichts weggelassen oder hinzugefügt, ehrlich!

Natürlich weiß ich, dass eine große Oberweite nur äußerst selten bei Frauen mit Size 0 vorkommt, und natürlich weiß ich, dass auch Frauen mit Größe 50 (bestimmt auch mit Größe 66) eine größere Brust haben können. Aber ich alleine kenne dutzende Frauen, die in keiner noch so strengen Tabelle als unter- oder übergewichtig gelten würden, sich in ihrem Körper pudelwohl fühlen, denen jeder Arzt hervorragende Gesundheit und das perfekte Gewicht bescheinigen würde, und die trotzdem einen großen Busen haben! Aber die Menschheit scheint immer noch an die Formel „große Oberweite = übergewichtige Frau“ zu glauben.
Auch beim Stöbern in Foren fällt immer wieder auf, dass die Antwort auf die zahlreichen Fragen à la „Hilfe, ich brauche eine Bluse, die obenrum nicht spannt“ eigentlich immer lautet:  „Gib mal ‚Übergrößen‘ bei Google ein, es gibt ganz viele Shops, die große Größen anbieten.“
Sieht so aus, als ob wir Kurvenfrauen noch ein bisschen Aufklärungsarbeit leisten müssen! Oder alternativ ein wenig zunehmen, damit wir „Mode für Dickliche“ tragen können. J
Na gut, so abwegig ist der Gedanke gar nicht. Denn wenn  ich eine Bluse in Standardgröße trage, die mir obenrum passt, dann sehe ich auch eher *dicklich* aus...
Und mit diesen Gedanken verabschiedet sich heute
Eure Ina Li