Freitag, 7. September 2012

Die Top-10-Stylingtipps für Frauen mit großem Busen

Es ist ja nicht so einfach mit dem großen Busen... Richtig verpackt: HOT. In unförmige 'Säcke' gehüllt und versteckt: NOT. Wie kann es sein, dass uns 1 Körperteil einen Strich durchs ganze Styling machen kann, wenn wir ihm nicht die richtige Aufmerksamkeit zukommen lassen und bei der Outfitwahl übergehen? Je nach Styling kann eine üppige Oberweite entweder eine atemberaubende Femme Fatale aus uns machen, oder zur 'Problemzone' werden und die Figur unförmig wirken lassen...

Nachdem wir jetzt schon so viele ‚dämliche Stylingtipps‘ gefunden haben (danke Mocca & Ina Li!), finden wir, es ist mal an der Zeit für einen konstruktiven Beitrag: gute, erprobte Stylingtipps. Wir haben uns dafür an unsere maximila Design-Leitlinie gehalten und uns bei Freundinnen, Kundinnen und bei unseren Passform-  und Fotomodels nach ihren Empfehlungen erkundigt.   
Voilà, hier sind sie, von uns für euch zusammengestellt, unsere zehn Stylingregeln für Kurvenfrauen:
Grundsatz: „Kurven werden definiert, statt unter weiten Formen versteckt.“

1. Tragt einen guten BH
Wenn die Brust zu wenig gestützt wird und tief sitzt, wirken euer Brustkorb und somit auch eure Taille breiter, als sie sind. Ein gutsitzender, hochwertiger BH ist deshalb ein absolutes Must-Have und die Grundlage eines schönen Outfits.
2. Betont eure Taille
Prinzipiell gilt: Weite Oberteile und kastenförmige Jacken lassen Frauen mit viel Oberweite unförmig wirken. Ideal ist alles, was körpernah sitzt und die Taille betont, zum Beispiel Kleider mit Passe oder Outfits mit Gürtel.


                                                  Quelle: www.dailymail.co.uk









3. Setzt auf Länge
Eingesteckte und sehr kurze Oberteile sind ungünstig für Frauen mit viel Oberweite, denn sie verkürzen den Oberkörper optisch.
                                        Quelle: www.celebuzz.com www.alothmanblog.com

4. Seid vorsichtig bei Mustern
Großflächige Muster und auftragende Materialien (z.B. Grobstrick) geben zusätzliches Volumen. Feine Raffungen dagegen lassen die Brust kleiner erscheinen, da sie die Fläche optisch durchbrechen.



Quelle: www.justjared.com

(Wir finden ja: Christina Hendricks kann (fast) nichts entstellen! Trotzdem gefällt sie uns weniger 'gemustert' besser...)









5. Findet 'busenfreundliche' Schnitte
Blusen z.B. sollten an der Brust großzügig geschnitten sein. Perfekt ist die so genannte 'Wiener Naht', die in einem Bogen über die Brust bis zum Saum der Bluse führt. Ein Knopf an der stärksten Stelle der Brust verhindert klaffende 'Löcher'.
 

                                                 rechts'busenfreundliche' Bluse 'Victoria' (maximila)








6. Zeigt euer Dekolleté
Ausschnitte sind schön, um das Dekolleté zu betonen. Sie sollten allerdings nicht zu tief sein, sondern am Brustansatz aufhören. V-Ausschnitte verlängern den Hals optosch und strecken euren Oberkörper. Auch Rundhals-, Carré- und herzförmige Ausschnitte schmeicheln kurvigen Figuren.








7. Wählt passende Ketten
Sehr feine Ketten verschwinden fast neben einer großen Oberweite. Besser sind solide, breite Ketten aus mehreren Teilen, die unterhalb des Schlüsselbeins aufhören. Auf sehr lange Ketten am besten verzichten, denn sie 'baumeln' von der stärksten Stelle der Brust an herab.  








8. Achtet auf die richtige Ärmellänge
Unser Schummel-Tipp: Ärmel sollten nie auf Brusthöhe enden. Längere oder kürzere Ärmel sind vorteilhafter. Auf Fledermaus- oder Kimono-Ärmel solltet ihr verzichten, sie lassen den Oberkörper zu wuchtig wirken.
 






9. Setzt Akzente
Betonte Schultern, zum Beispiel durch Puffärmel oder andere Verzierungen, können die Aufmerksamkeit von der Oberweite weglenken und lassen sie weniger dominant wirken.


 
10. Ignoriert (manche) Trends







Nicht jeder Fashion-Trend ist auch für Frauen mit großem Busen geeignet. Kastenjäckchen, Boyfriend-Hemden, Highwaist-Jeans und Maxikleider verstoßen gegen mindestens eine der genannten Regeln und sind deshalb für Frauen mit größerer Brust nicht wirklich geeignet.
Was sagt ihr dazu? Fallen euch noch weitere Dos & Don’ts ein, oder habt ihr einige der Regeln schon ausprobiert? Kennt ihr noch mehr Fashion-Trends, von denen Kurvenfrauen eher die Finger lassen sollten? Wir freuen uns auf euer Feedback!
Marisa
maximila-Team